DESIGN YOUR FUTURE

#ALI MAHLODJI #RAPIDWORKPLACE

Donnerstag | 23. Mai 2019 | 13 bis 18 Uhr
Museum Arbeitswelt Steyr
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

#ALI MAHLODJI

Donnerstag, 23. Mai 2019 | 13 bis 14 Uhr | Museum Arbeitswelt Steyr

Einladung zum Vortrag von Ali Mahlodji
Der EU Jugendbotschafter, Zukunftsforscher und Gründer von WHATCHADO, Ali Mahlodji, spricht in seinem Vortrag „Wie man im Leben eigene Wege geht – Erfahrungen aus 6000 Lebensgeschichten“ über den Sinn der Arbeit, über
Wünsche und Vorstellungen einer zukünftigen Arbeitswelt.

Wer ist Ali Mahlodji?
Ali Mahlodji – eigentlich ein Fehler im System
Flüchtling, Schulabbrecher, über 40 Jobs – von der Putzhilfe bis zum Manager bis hin zum Lehrer, Gründer und Chief Storyteller von WHATCHADO, EU Jugendbotschafter, EU Ambassador for the new narrative und seit 2018 Trendforscher beim Zukunftsinstitut und Autor des Work Report 2019 www.ali.do/ali

Die Einladung richtet sich an Schulklassen und Jugendliche (SchülerInnen und Lehrlinge ab 15 Jahren) in der NOI-Region.
Eintritt frei!
Wir freuen uns über eure Teilnahme!

#RAPIDWORKPLACE

Donnerstag, 23. Mai 2019 | 14 bis 18 Uhr | Museum Arbeitswelt Steyr

Im Rahmen von NOI wurden in den letzten zwei Jahren Design Thinking-Prozesse mit SchülerInnen und Lehrlingen unter dem  Titel YOUNG DESIGNERS in Kooperation mit der KinderUni OÖ durchgeführt. Als Dank für euer Engagement und eure Kreativität laden wir am 23. Mai 2019 zu einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung ein.
Nach einem Impuls des EU Jugendbotschafters, Zukunftsforschers und Gründers von WHATCHADO Ali Mahlodji (13–14 Uhr) werden in einem Rapid Prototyping Prozess innerhalb weniger Stunden visionäre Prototypen aus den Ideen der Jugendlichen zum Thema „Arbeitswelt der Zukunft“ gebaut.
Der Workshop findet unter Anleitung der Designerin Barbara Ambrosz des Studios LUCY.D mit Unterstützung des Vereins Steyr-Werke und Co-ModeratorInnen des NOI Teams statt. In Zusammenarbeit mit Museum Arbeitswelt Steyr.

WAS ERWARTET EUCH?
DREI THEMEN,
DREI SKALIERUNGEN,
DREI PROTOTYPEN,
EIN ZIEL.

In einem vierstündigen dynamischen Workshop zum Thema bauen wir Visionen für zukünftige Arbeitswelten. Die teilnehmenden SchülerInnen werden in drei Gruppen und
drei Themenbereichen aufgeteilt. Nach einem kurzen thematischen Impuls von Barbara Ambrosz (Lucy.D) startet die Arbeit in den Designteams. Wir nähern uns dem Ziel über eine kurze Entwurfs- und Ideenphase. Im Tun entwickeln die Designteams unter Anleitung der Designerin mit Unterstützung des Vereins Steyr-Werke und Co-ModeratorInnen des NOI Teams die finalen Prototypen, die abends den Gästen und KonferenzteilnehmerInnen präsentiert werden.

TEAM 1
AM MENSCHEN – MODE

Das Designteam entwickelt Objekte, die wir an und mit uns tragen. Es geht um Bekleidung und nützliche Accessoires (Taschen, Schutzbrillen, Schuhe, Handschuhe, Gürtel, Schnallen, Kopfbedeckung, etc.). Mode hat viele Funktionen – zum einen ist sie Statement, zum anderen bietet sie Schutz oder uniformiert seine TrägerInnen. Die Prototypen werden aus Materialien wie
Karton, Kork, Filz, verschiedenen Textilien und Folien, LED-Stripes gebaut, um zukünftige Arbeitende gut einzukleiden.

TEAM 2
RUND UM DEN MENSCHEN – DESIGN

Das Designteam entwirft und baut konkrete, wie abstrakte Möbel, die mit neuen Funktionen ausgestattet sind, um effektiver arbeiten zu können. Möbel und Produkte sind im stetigen Wandel und passen sich unseren Arbeitsbedingungen an. Das Designteam bekommt Materialien wie eigens angefertigte steckbare Holzplatten, Seile, Tapes, LED-Stripes etc., um daraus neue Objekte zu bauen, die das zukünftige Arbeitsumfeld gestalten.

TEAM 3
MENSCH IM RAUM

Das Designteam denkt in noch größerem Maßstab. Es soll eine räumliche Situation aus einer Rahmenkonstruktion gestaltet werden. Welche Attribute braucht der zukünftige Arbeitsplatz? Soll er durchlässig oder abgeschlossen, dunkel oder hell sein? Mit Hilfe von einfachen Materialien wie Netzen, Planen, LED-Stripes etc. wird ein Raum, eine Koje oder ein Durchgang geschaffen,
der es ermöglicht, neuen Arbeitsweisen nachzugehen.

Die Teilnahme beim Workshop ist auf 40 TeilnehmerInnen begrenzt!
Eintritt frei! Wir bitten euch um eine rasche Anmeldung!

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.