P14 Technikregion

Wie können wir hochqualitative, pädagogisch-adäquate Maßnahmen zur Förderung der digitalen Kompetenz in Technik und Naturwissenschaft in der Region für die 5-15 Jährigen durchgängig, aufeinander abgestimmt verfügbar und den Zielgruppen (Jugend, Schule, Unternehmen) bekannt machen?

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

P14 Technikregion

Thema: Technikregion Steyr-Kirchdorf
Fragestellung: Wie können wir hochqualitative, pädagogisch-adäquate Maßnahmen zur Förderung der digitalen Kompetenz in Technik und Naturwissenschaft in der Region für die 5-15 Jährigen durchgängig, aufeinander abgestimmt verfügbar und den Zielgruppen (Jugend, Schule, Unternehmen) bekannt machen?
Zeitraum: Mai 2019
Projektträger: TIC Steyr
Hauptmoderation: Ursula Kopp
Region(en): LEADER-Regionen, Stadt Steyr
Beteiligte: 17 Personen
Veranstaltungen: 1

Kurzzusammenfassung

Projektideen für eine nachhaltige Stärkung der regionalen Bildungsmöglichkeiten und -angebote mit Schwerpunkt auf die Forcierung der digitalen Kompetenzen für junge Menschen zwischen 5 – 15 Jahre im Bereich Technik und Naturwissenschaft.

  • Format Raum schaffen
  • Format Vernetzung
  • Format Praxis
  • Format Angebot
  • Format Beruf

 

Projektbeschreibung

Die digitale Kompetenz der Menschen stellt einen maßgeblichen Faktor der Entwicklungschancen einer Region dar.
Es bestehen eine Reihe von Projekten und Maßnahmen zur Förderung der digitalen Kompetenz in Technik und Naturwissenschaft in der Region. Sie ermöglichen Einblicke in technische und naturwissenschaftliche Berufe in Unternehmen und Einrichtungen.
Entsprechend einer Analyse der Technikinitiativen in OÖ vom Joanneum Research 2017 sind diese vielfältigen Aktivitäten des Bundes, des Landes OÖ und regionaler AkteurInnen jedoch kaum bis nicht aufeinander abgestimmt, nicht gesamtregional und über einen längeren Zeitraum verfügbar, verfolgen kaum durchgängige pädagogische Konzepte und Qualitätsstandards und sind bei den Zielgruppen Jugend, Schule, Unternehmen nicht ausreichend bekannt.

Die Verbesserung dieser Situation und die Entwicklung von Ideen für eine nachhaltige Stärkung der regionalen Bildungsmöglichkeiten und -angebote standen im Fokus des eintägigen Workshops am 8. Mai 2019. Insbesondere wurde der Schwerpunkt auf die Forcierung der digitalen Kompetenzen für junge Menschen zwischen 5 – 15 Jahre im Bereich Technik und Naturwissenschaft gelegt.

Ergebnisse

Es wurden Überlegungen zu fünf Formaten angestellt:
Format Objekt – Raum schaffen
Analog zur Grand Garage in der Tabakfabrik Linz sollte – zum Beispiel im Objekt 13 im Wehgraben (Doleschal) – ein Zentrum für Technik entstehen. Im Wesentlichen ein großer Makerspace mit Metall, Holz, Kunstoffbereichen ebenso wie Software und Digitalelementen. Zudem soll es mobile Elemente geben, mit denen man Schulen etc. bespielen kann.

Format Vernetzung – Technikregion Steyr und Kirchdorf
Die VermittlerInnen und Verantwortlichen von Steyr und Kirchdorf werden sich zu einem Meeting und Erfahrungsaustausch treffen, zur gegenseitigen und besseren Absprache und Vergleich, was die jeweiligen Angebote betrifft.

Format Praxis – Strukturierter Erfahrungsaustausch
SchülerInnen zeigen bei Veranstaltungen in ihren Schulen ausgewählte Bespiel dafür, wie Technik in der Praxis einsetzbar ist. Zielgruppe sind andere SchülerInnen und LehrerInnen. Ein großer Wert soll dabei auf Gameification gelegt werden, um bei der Zielgruppe anzukommen.

Format Angebot – Katalog für Jugendliche
Die Informationen für naturwissenschaftliche und technische außerschulische Weiterbildung für Kinder und Jugendliche liegen zwar vor, sie müssen allerdings in die Netzwerke der Jugendlichen eingespeist werden, um von ihnen wahrgenommen und akzeptiert zu werden.

Format Beruf: – Speed Dating für Jugendliche
Speed Datings zwischen Unternehmen und Fachkräften, die auch in der Region bereits bestehen, können grundsätzlich als Vorbild genommen werden. Für Jugendliche und Studierende müssen allerdings in jeder Hinsicht attraktive und innovative Formate entwickelt werden, um akzeptiert zu werden.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
Projektstart
Mai 2019
Kontakt
Das Projektteam ist bereits vollzählig!

Vielen Dank für die zahlreiche Anmeldungen.
Die Teilnehmer wurden rechtzeitig vor dem Projektstart verständigt.